SVP Sektion Ins

Medienmitteilung

Gewalt nicht länger tolerieren

07.10.2007

Die SVP Kanton Bern verurteilt die brutale und sinnlose Gewalt der linken Chaoten. Die Vorkommnisse in der Bundesstadt haben gezeigt, dass die Politik des Gewährenlassens gegenüber illegalen Aktivitäten gefährliche Früchte getragen hat. Sie fordert die zuständigen Behörden der Stadt auf, künftig gegen illegale Aktivitäten konsequent vorzugehen.
 
Die Bernische SVP bedauert sehr, dass in unserer Bundesstadt einmal mehr durch zügellosen Vandalismus Menschen verletzt und Gebäude und Läden zu Schaden gekommen sind. Sie weist erneut darauf hin, dass in unserem Staat die Probleme nicht durch Gewalt, sondern sachpolitisch und auf demokratischem Weg anzugehen sind. Für die Lösung der Probleme unseres Landes auf diesem Weg werden sich die SVP Kanton Bern und ihre Vertreter auch in Zukunft mit Entschlossenheit einsetzen.
 
Die SVP fordert die politischen Behörden der Stadt Bern auf, von ihrer Politik des Gewährenlassens Abstand zu nehmen. Das Tolerieren illegaler Aktivitäten hat es erst möglich gemacht, dass Bern wiederholt zum Schauplatz von Gewaltanlässen wie zum Beispiel den so genannten antifaschistischen Abendspaziergängen oder der gestrigen Attacke geworden ist. Die SVP Kanton Bern erwartet von Polizeidirektor Hügli eine sofortige Änderung der Sicherheitspolitik in der Stadt Bern.

Mitglied werden